Spielkurs, Kurse für traditionelle Musik, Dudelsack, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Ensemble, Gesang, Geige, Bal Folk, Konzert, Torgau
NEWS:

Die Anmeldungen für den Spielkurs 2022 haben begonnen!

Spielkurs Torgau 2022

Spielkurs - Kurse für traditionelle Musik - 28.04.-02.05.2022 in Torgau

Gesang / Geige / Ukulele

Gesangskurs

Wie in den meisten Volkskulturen basiert auch die bretonische Musik auf dem Gesang. In der Bretagne findet Singen in den vielfältigsten Kontexten statt und ist kulturell, historisch und regional geprägt. Ihr werdet ganz unterschiedliche Lieder kennenlernen – Klagegesänge, Wanderlieder, Lieder als Begleitung der Arbeit usw. – und ich zeige Euch wie man diese stimmlich am besten zum Klingen bringt. Die beliebteste bretonische Liedform sind jedoch Tanzlieder. Wir werden uns insbesondere mit dem „Chant dans la ronde“, einer uralten aber immer noch lebendigen Tradition, die die unmittelbarste Verbindung zwischen Musik und Tanz herstellt, indem man im Kreis singend tanzt bzw. tanzend singt, beschäftigen.
Das Repertoire ist hauptsächlich französischsprachig, wir werden aber auch einen kleinen Ausflug in die bretonische Sprache machen. Die Texte sind alle ganz einfach gehalten, so dass Ihr Euch in Bezug auf die Sprache keine Gedanken machen müsst. Unser Hauptziel ist es vor allem Spaß beim Singen zu haben, ob als Gruppe, im Duo oder allein.

 

Bringt zum Kurs bitte Schreibzeug und etwas zum Aufnehmen mit.

 

 

Maude Madec, Gesangskurs, Bretagne, Spielkurs Torgau, Bombarde, Balfolk
Maude Madec (Bretagne)

Maude begann ihren Weg in die Musik mit der Bombarde, die charakteristisch für die bretonische Musik ist. Aber keine Musik ohne Lied, kein Lied ohne Sprache, und so erlernte sie die bretonische Sprache und wurde Sängerin. Inzwischen ist sie Spezialistin für das Vannes-Repertoire, das vor allem für seine gesungenen Tänze bekannt ist. Maude singt im Duo mit Anjela Lorho-Pasco, und sie arbeitet mit Musikern wie Gurvan Liard, Michel Godard, Marc Anthony oder Nolùen Le Buhez.

Geigenkurs

Geiger sind in vielen Ländern Bewahrer von Traditionen und musikalischen Wissens. Allein im französischen Zentralmassiv gibt es eine riesige Menge an Repertoire Sammlungen, und es gibt Archivaufnahmen, die belegen, dass die Art und Weise Geige zu spielen in den einzelnen Regionen z.T. sehr unterschiedlich und spezifisch war. Wir werden in diesem Kurs also an Tanzmusik (Bourrées, Schottisch, Walzer, Mazurka usw.) aus dem Limousin und der Auvergne arbeiten und versuchen, durch unseren Spielstil den Stücken einen regionaltypischen Klang zu geben. Im Fokus stehen dabei die Region Corrèze und die Gegend um Artense. Charakteristisch für diese Tanzmusik ist außerdem, dass sich die Musiker rhythmisch mit den Füßen begleiten. Ich zeige Euch einige Tricks, um die rhythmische „Beinarbeit“ zu erlernen. Besonders freue ich mich auch auf das gemeinsame Musizieren.

 

Der Workshop richtet sich an Leute, die bereits Geige spielen (also keine Anfänger mehr sind). Wir werden in erster Linie nach Gehör arbeiten, ich bringe aber auf jeden Fall auch Noten mit.  Ihr solltet aber unbedingt ein Aufnahmegerät mit dabei haben.

 

 

Laurence Dupré, Geige, Geigenkurs, Spielkurs, Torgau, Auvergnatus
Laurence Dupré (Frankreich)

Laurence ist eine Zentralfigur der französischen traditionellen Musikszene, die sich durch ihr stilsicheres Spiel und ihr umfangreiches Wissen um Geigen Traditionen auszeichnet. Sie ist u.a. Musikerin bei Dzouga, Auvergnatus, Merle Rouge. Laurence unterrichtet im Bereich traditionelle Musik an der Musikhochschule von Lyon und auf vielen Kursen. Sie gab zusammen mit Jean-François Vrod das Buch „Les airs de Jo“, 117 Melodien aus Repertoires von Joseph Perrier, Geiger aus Artense, heraus.

Ukulelekurs

Klein aber fein – vier Saiten voller Spaß!
Die Ukulele ist ein sehr vielseitiges Instrument aus Hawaii dessen Wurzeln nach Portugal und von dort zu einer Reihe von ähnlichen kleinen viersaitigen Zupfinstrumenten in Lateinamerika reichen. In den letzten Jahren zu großer Beliebtheit und zunehmender Verbreitung gelangt, überzeugt sie durch die einfache Spielweise, Mobilität und ihre große Bandbreite an Klängen: Ob gezupfte Melodien, geschlagene Akkorde, zur Begleitung Anderer oder der eigenen Stimme, ein wahres Wunder.
In diesem Kurs gebe ich euch Einblicke in verschiedene Techniken und Möglichkeiten des Ukulelespiels. Dabei versuche ich auf alle Teilnehmenden und die unterschiedlichen Niveaus so individuell wie möglich einzugehen. Die Vermittlung erfolgt über eine Reihe eingängiger Melodien, einfacher Tanzstücke und Lieder.

 

Der Workshop richtet sich sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Spieler. Je nach Bedarf und Situation kann die Gruppe zeitweise in kleinere Arbeitsgruppen einteilt werden. Wir werden viel nach Gehör arbeiten, deshalb Aufnahmegerät und etwas zu schreiben mitzubringen. Leihinstrumente können möglicherweise bereitgestellt werden, bitte dazu gesondert anfragen.

 

 

Richard Strippi Pohl, Ukulele, Spielkurs, Torgau
Richard ‚StruPPi‘ Pohl (Deutschland)

Vor einem Dutzend Jahre verliebte sich StuPPi in die Ukulele und erlernte das Spiel darauf mittels der Online-Community Ukulele Underground. Seither hat er auf dem Instrument Lieder geschrieben und Melodien zu etlichen Tänzen gespielt, in verschiedensten Besetzungen und immer einsatzbereit, um Herzen zu beglücken. StruPPi spielt darüber hinaus seit etwa zwanzig Jahren Dudelsäcke und eine wachsende Menge anderer Instrumente. Er tritt als Singer-Songwriter, als Solomusiker und mit dem Trio „Juli And Jan“ auf.

Maude Madec, Gesangskurs, Bretagne, Spielkurs Torgau, Bombarde, Balfolk
Laurence Dupré, Geige, Geigenkurs, Spielkurs, Torgau, Auvergnatus
Richard Strippi Pohl, Ukulele, Spielkurs, Torgau
error: Content is protected !!