Specials, Gesang, Bodhran, Spielkurs Radis

Specials

Wie in den meisten Volkskulturen basiert auch die bretonische Musik auf dem Gesang. In der Bretagne findet Singen in den vielfältigsten Kontexten statt und ist kulturell, historisch und regional geprägt. Ihr werdet ganz unterschiedliche Lieder kennenlernen – Klagegesänge, Wanderlieder, Lieder als Begleitung der Arbeit usw. – und ich zeige Euch wie man diese stimmlich am besten zum Klingen bringt. Die beliebteste bretonische Liedform sind jedoch Tanzlieder. Wir werden uns insbesondere mit dem „Chant dans la ronde“, einer uralten aber immer noch lebendigen Tradition, die die unmittelbarste Verbindung zwischen Musik und Tanz herstellt, indem man im Kreis singend tanzt bzw. tanzend singt, beschäftigen.
Das Repertoire ist hauptsächlich französischsprachig, wir werden aber auch einen kleinen Ausflug in die bretonische Sprache machen. Die Texte sind alle ganz einfach gehalten, so dass Ihr Euch in Bezug auf die Sprache keine Gedanken machen müsst. Unser Hauptziel ist es vor allem Spaß beim Singen zu haben, ob als Gruppe, im Duo oder allein.

Bringt zum Kurs bitte Schreibzeug und etwas zum Aufnehmen mit.

mit Maude Madec (Bretagne)

Rahmentrommeln gehören zu den ältesten Musikinstrumenten der Welt. Die Bodhran wird vor allem mit irischer Musik in Verbindung gebracht. Sie kann aber auch in anderen Musikstilen und natürlich in der europäischen Tanzmusik eingesetzt werden. In diesem Kurs zeige ich Euch zunächst einmal, wie man auf der Bodhran spielt, also alle Basics wie Haltung, Schlägelführung, Klanggestaltung usw.. Danach beschäftigen wir uns mit den verschiedensten Rhythmen, vor allem denen die tanzrelevant sind. Da ein Rhythmusinstrument Melodien nicht nur einfach begleiten, sondern vor allem unterstützen und strukturieren soll, werden wir zwischendurch immer mal mit einer anderen Kursgruppe fusionieren und so das Zusammenspiel mit den Melodieinstrumenten üben.
Dieser Kurs ist ein idealer Einstieg für Totalanfänger. Leute, die schon erste Erfahrungen habe, aber bisher nur im Irish Folk unterwegs waren, können hier ihren Horizont öffnen und neue Begleitrhythmen kennenlernen.

mit Tania Buisse (Frankreich)