Spielkurs, Kurse für traditionelle Musik, Dudelsack, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Ensemble, Gesang, Geige, Bal Folk, Konzert, Torgau
NEWS:
Die Jugendherberge Torgau ist aktuell schon ausgebucht!

Es sind weiterhin Buchungen für Essen möglich, und man kann sich zudem auf eine Warteliste setzten lassen.

Alternativ gibt es viele andere Übernachtungsmöglichkeiten in Torgau:

Spielkurs, Torgau, Dudelsack, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Gesang, Ensemble, Geige, Bal Folk,

Dudelsackkurse

Dudelsack Kurs, Spielkurs, Torgau

Dudelsack & Hümmelchen - Anfängerkurs

Dieser Anfängerkurs ist eine ideale Gelegenheit, um das Spielen auf Dudelsäcken und Hümmelchen (kleinere, leise Dudelsäcke) einfach einmal auszuprobieren und die Faszination dieser Instrumente für sich zu entdecken.
Schritt für Schritt erlernen Totalanfänger alle Basics, die man generell für das Dudelsackspiel benötigt: das Blasen und Koordinieren des Instrumentes, das Halten und Intonieren des Tones etc.. Am Ende kann jeder garantiert mindestens eine Melodie spielen.
Wer bereits Vorkenntnisse im Hümmelchen- oder Dudelsackspiel hat, bekommt individuelle Tipps, gezielte Übungen und Melodien zur Entwicklung der Spieltechnik. Es werden zudem Anregungen für die Wahl eines geeigneten Repertoires und zu Übetechniken gegeben.
Um die unterschiedlichen Spielniveaus zu berücksichtigen und effizienter arbeiten zu können, wird die Kursgruppe zeitweise in kleinere Arbeitsgruppen aufgeteilt.

 

Noten- oder Vorkenntnisse sind für diesen Kurs nicht erforderlich. Ein Aufnahmegerät ist hilfreich.
Der Dudelsackbauer Bodo Schulz stellt für diesen Kurs Leihinstrumente zur Verfügung. Wer ein Leihinstrumente benötigt, sollte das gleich bei der Anmeldung mit angeben und uns auch mitteilen, ob ein Hümmelchen oder einen Dudelsack gewünscht wird.
Teilnehmer mit eigenem Instrument geben bitte an, in welcher Tonart und Griffweise das Instrument ist.

Andrea Hotzko, Spielkurs Torgau 2021, Dudelsack Kurs, Anfängerkurs

mit Andrea Hotzko

Dudelsack - Mittleres Niveau

Dudelsäcke sind Instrumente, die, wie nur wenige andere, eng mit der Volkskultur und den Traditionen eines Landes oder einer Region verbunden sind. In Frankreich gibt es eine große Vielfalt an Dudelsacktypen und -traditionen. Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten vor allem mit der Musik aus der Region Berry, die ich in diesem Kurs näher vorstellen möchte. Sowohl der Dudelsack, als auch die Tänze zu Dudelsackmusik sind hier seit Jahrhunderten lebendig. Dabei gibt es ganz einfache Melodien, die aber dennoch einige Präzision im Spiel erfordern, um den richtigen Klang zu bekommen, als auch Stücke, die schon etwas kniffliger sind. Nach dem Erlernen der Melodie zeige ich Euch, wie man diese verzieren und variieren kann und wie die typische Tanzrhythmik wäre. Ich würde auch gern ein paar meiner eigenen Kompositionen (z.T. auch mehrstimmige), die an den Berry-Stiel anknüpfen, mit Euch ausprobieren.

 

Der Kurs ist für Instrumente in G/C in halbgeschlossener Griffweise.

Teilnehmer dieses Kurses sollten schon einige Erfahrungen im Dudelsackspiel mitbringen. Sie sollten die chromatischen Töne wie ‚b‘ und ‚es‘ sicher beherrschen und auch schon mal das Überblasen praktiziert haben.
Notenkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Alle sollten aber etwas, zum Aufnehmen dabei haben.

Jean Blanchard, Dudelsack, Auvergnatus, Dudelsackkurs, Spielkurs Torgau

mit Jean Blanchard (Frankreich)

Dudelsack - Fortgeschrittenenkurs

Klang, Harmonie und Ausdruck sind für mich mit die wichtigsten Elemente in der Musik. Die meisten Spieler wollen in den ersten Jahren vor allem eine reiches Repertoire. Sie arbeiten an ihrer Technik und an Verzierungen, vergessen dabei aber oft, dass es gar nicht so sehr darauf ankommt, was ich spiele, sondern vielmehr wie ich es spiele. Das Vorbild der Instrumentalmusik ist seit jeher der Gesang. Wie bringe ich also mein Instrument zum Singen? Wann setzte ich wo, welche Verzierungen ein, um den regionalen oder Tanz-Charakter der Melodien zu unterstützen oder um ein Stück zu gestalten ohne es zu überfrachten? In diesem Zusammenhang werde ich u.a. auf Elemente der auvergnatischen Musik eingehen. Wie spiele ich mit anderen zusammen, dass die Stimmen sich unterstützen und verschmelzen? usw. Wir werden also vor allem an der Qualität unseres Spiels arbeiten, so dass nicht nur die im Kurs erlernten Stücke, sondern auch das Repertoire, das jeder bereits hat, überarbeitet werden kann.

 

Der Kurs ist für Instrumente in G/C in halbgeschlossener Griffweise. Dudelsäcke in tieferen Stimmungen sind ebenfalls willkommen. Sie werden beim mehrstimmigen Spiel eingesetzt.
Teilnehmer dieses Kurses sollten mehrjährige Spielerfahrungen haben und versiert auf fortgeschrittenem Niveau spielen.
Wir arbeiten viel nach Gehör, ein Aufnahmegerät ist somit hilfreich.

 

Fabric Lenormand, Dudelsack, Auvergnatus, Dudelsackkurs, Spielkurs Torgau

mit Fabrice Lenormand (Frankreich)

error: Content is protected !!