Spielkurs, Kurse für traditionelle Musik, Dudelsack, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Ensemble, Gesang, Geige, Bal Folk, Konzert, Torgau
NEWS:
Die Anmeldungen haben begonnen!

Bis zum 30.09.2020 gibt es übrigens noch den Early Bird Tarif für Buchungen von Übernachtungen mit Vollpension in der Jugendherberge Torgau.

Spielkurs, Torgau, Dudelsack, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Gesang, Ensemble, Geige, Bal Folk,
 

Kurse 2021

Dudelsack Kurs, Spielkurs, Torgau

Dudelsack & Hümmelchen - Anfängerkurs

Dieser Anfängerkurs ist eine ideale Gelegenheit, um das Spielen auf Dudelsäcken und Hümmelchen (kleinere, leise Dudelsäcke) einfach einmal auszuprobieren und die Faszination dieser Instrumente für sich zu entdecken.
Schritt für Schritt erlernen Totalanfänger alle Basics, die man generell für das Dudelsackspiel benötigt: das Blasen und Koordinieren des Instrumentes, das Halten und Intonieren des Tones etc.. Am Ende kann jeder garantiert mindestens eine Melodie spielen.
Wer bereits Vorkenntnisse im Hümmelchen- oder Dudelsackspiel hat, bekommt individuelle Tipps, gezielte Übungen und Melodien zur Entwicklung der Spieltechnik. Es werden zudem Anregungen für die Wahl eines geeigneten Repertoires und zu Übetechniken gegeben.
Um die unterschiedlichen Spielniveaus zu berücksichtigen und effizienter arbeiten zu können, wird die Kursgruppe zeitweise in kleinere Arbeitsgruppen aufgeteilt.

 

Noten- oder Vorkenntnisse sind für diesen Kurs nicht erforderlich. Ein Aufnahmegerät ist hilfreich.
Der Dudelsackbauer Bodo Schulz stellt für diesen Kurs Leihinstrumente zur Verfügung. Wer ein Leihinstrumente benötigt, sollte das gleich bei der Anmeldung mit angeben und uns auch mitteilen, ob ein Hümmelchen oder einen Dudelsack gewünscht wird.
Teilnehmer mit eigenem Instrument geben bitte an, in welcher Tonart und Griffweise das Instrument ist.

Andrea Hotzko, Spielkurs Torgau 2021, Dudelsack Kurs, Anfängerkurs

mit Andrea Hotzko

Dudelsack - Mittleres Niveau

Dudelsäcke sind Instrumente, die, wie nur wenige andere, eng mit der Volkskultur und den Traditionen eines Landes oder einer Region verbunden sind. In Frankreich gibt es eine große Vielfalt an Dudelsacktypen und -traditionen. Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten vor allem mit der Musik aus der Region Berry, die ich in diesem Kurs näher vorstellen möchte. Sowohl der Dudelsack, als auch die Tänze zu Dudelsackmusik sind hier seit Jahrhunderten lebendig. Dabei gibt es ganz einfache Melodien, die aber dennoch einige Präzision im Spiel erfordern, um den richtigen Klang zu bekommen, als auch Stücke, die schon etwas kniffliger sind. Nach dem Erlernen der Melodie zeige ich Euch, wie man diese verzieren und variieren kann und wie die typische Tanzrhythmik wäre. Ich würde auch gern ein paar meiner eigenen Kompositionen (z.T. auch mehrstimmige), die an den Berry-Stiel anknüpfen, mit Euch ausprobieren.

 

Der Kurs ist für Instrumente in G/C in halbgeschlossener Griffweise.

Teilnehmer dieses Kurses sollten schon einige Erfahrungen im Dudelsackspiel mitbringen. Sie sollten die chromatischen Töne wie ‚b‘ und ‚es‘ sicher beherrschen und auch schon mal das Überblasen praktiziert haben.
Notenkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Alle sollten aber etwas, zum Aufnehmen dabei haben.

Jean Blanchard, Dudelsack, Auvergnatus, Dudelsackkurs, Spielkurs Torgau

mit Jean Blanchard (Frankreich)

Dudelsack - Fortgeschrittenenkurs

Klang, Harmonie und Ausdruck sind für mich mit die wichtigsten Elemente in der Musik. Die meisten Spieler wollen in den ersten Jahren vor allem eine reiches Repertoire. Sie arbeiten an ihrer Technik und an Verzierungen, vergessen dabei aber oft, dass es gar nicht so sehr darauf ankommt, was ich spiele, sondern vielmehr wie ich es spiele. Das Vorbild der Instrumentalmusik ist seit jeher der Gesang. Wie bringe ich also mein Instrument zum Singen? Wann setzte ich wo, welche Verzierungen ein, um den regionalen oder Tanz-Charakter der Melodien zu unterstützen oder um ein Stück zu gestalten ohne es zu überfrachten? In diesem Zusammenhang werde ich u.a. auf Elemente der auvergnatischen Musik eingehen. Wie spiele ich mit anderen zusammen, dass die Stimmen sich unterstützen und verschmelzen? usw. Wir werden also vor allem an der Qualität unseres Spiels arbeiten, so dass nicht nur die im Kurs erlernten Stücke, sondern auch das Repertoire, das jeder bereits hat, überarbeitet werden kann.

 

Der Kurs ist für Instrumente in G/C in halbgeschlossener Griffweise. Dudelsäcke in tieferen Stimmungen sind ebenfalls willkommen. Sie werden beim mehrstimmigen Spiel eingesetzt.
Teilnehmer dieses Kurses sollten mehrjährige Spielerfahrungen haben und versiert auf fortgeschrittenem Niveau spielen.
Wir arbeiten viel nach Gehör, ein Aufnahmegerät ist somit hilfreich.

 

Fabric Lenormand, Dudelsack, Auvergnatus, Dudelsackkurs, Spielkurs Torgau

mit Fabrice Lenormand (Frankreich)

Drehleier Kurs, Spielkurs Torgau

Drehleier - Anfänger & leicht Fortgeschrittene

Du möchtest Drehleier lernen. Hier bist Du genau richtig!

Wer in diesem Kurs das Drehleierspielen zum allerersten Mal ausprobiert, der bekommt zunächst eine grundlegende Einführung zum Einrichten, Stimmen und den Umgang mit der Leier. Anhand leichter Stücke wollen wir dann sowohl das Spielen von Melodien als auch erste Schnarrrhythmen ausprobieren.
Fortgeschrittene Anfänger, die bereits Vorkenntnisse haben, können auf dem zuvor Gelernten aufbauen, ihre Fähigkeiten im differenzierten Schnarren erweitern und individuelle Handicaps überwinden. Anhand ausgewählter Melodien zeige ich euch, wie man durch Verzierungen das Stück effektvoll gestaltet.

 

Vor- und Notenkenntnisse sind nicht erforderlich! Alle bekommen eine möglichst individuelle Betreuung, die die unterschiedlichen Spielniveaus berücksichtigt.
Leihinstrumente bitte unbedingt mit anmelden! Wer mit eigenem Instrument kommt, sollte dieses vorher noch einmal gründlich überprüfen oder von seinem Instrumentenbauer einstellen lassen.

Stefan Straubinger, Drehleier, Anfängerkurs, Spielkurs Torgau

mit Stefan Straubinger

Drehleier - Fortgeschrittenenkurs

In diesem Kurs arbeiten wir an verschiedenen Spielstilen und Modi – z.B. pentatonische, orientalische, indische, afrikanische Musik, Improvisation – und probieren in diesem Zusammenhang vielfältige Schnarrrhythmen aus. Vor allem auf bretonische Musik möchte ich etwas näher eingehen, da der repetitiven Charakter vieler Stücke, eine tolle Basis bietet, um Neues auszuprobieren. Als weiteren Schwerpunkt werden wir uns mit den elektroakustischen Potentialen der Drehleier beschäftigen und schauen, wie man damit die Soundpalette erweitern kann. Teilnehmer, die bisher rein akustisch gespielt haben, bekommen Tipps zum Einstieg. Diejenigen, die bereits Erfahrungen im elektroakustischen Spiel haben, lade ich zum Experimentieren mit Soundeffekten ein.
Bitte bringt dazu unbedingt Euer Equipment (Kabel, Geräte etc.) mit !!!

 

Der Kurs richtet sich an fortgeschrittene Spieler, die bereits mehrjährige Erfahrungen auf der Drehleier haben.
Abhängig von den Niveaus und Affinitäten der einzelnen Teilnehmer, wird die Gruppe immer mal wieder in kleinere Arbeitsgruppen aufgeteilt.
Bitte gebt bei der Anmeldung die Tonarten und die Ausstattung Eurer Drehleier an.

Gurvan Liard, Drehleierkurs, Bretagne, Spielkurs, Torgau

mit Gurvan Liard (Bretagne)

Diatonisches Akkordeon Kurs, Diato, Spielkurs, Torgau

Diato - Anfänger & Anfänger mit Vorkenntnissen

Das Diatonische Akkordeon gehört seit einigen Jahren zu den beliebtesten Instrumenten in der BalFolk Szene. Zudem ist es ein Instrument, auf dem man auch als Anfänger recht schnell Erfolge hört. Wenn Ihr also Lust habt, dieses vielseitige Instrument einfach mal auszuprobieren, oder wenn Ihr bereits spielt, aber noch Hilfe braucht, um das Diato besser zu beherrschen, dann seid Ihr in diesem Kurs genau richtig!

Anhand von schönen aber einfachen Stücken erlernt Ihr die richtige Balgführung und die Koordination der beiden Hände beim Zusammenspiel von Melodie und Bässen. Wir werden uns die vielfältigen Bewegungsabläufe beim Akkordeonspielen bewusst machen, um uns mit dem Instrument wohl zu fühlen und Spaß beim Üben und Musizieren zu haben.

Wer bereits einige Vorkenntnisse auf dem Diatonischen Akkordeon hat, bekommt individuelle Tipps, gezielte Übungen und Melodien zur Entwicklung der Spieltechnik, der Bassbegleitung und Rhythmik.
Um individueller arbeiten zu können, wird die Kursgruppe zeitweise in kleinere Arbeitsgruppen aufgeteilt.

 

Dieser Kurs ist für Totalanfänger und für Teilnehmer, die noch nicht so lange spielen oder die nach längerer Pause jetzt wieder einen Neueinstieg wagen.
Die Instrumente müssen in G/C Stimmung sein (Bauart und Knopfbelegung kann variieren).

 

ACHTUNG: Es werden keine Leihinstrumente mehr angeboten!
Da es für diesen Kurs bereits viele Anmeldungen gibt, ist das Kontingent an Leihinstrumente leider schon ausgeschöpft. Wer sich zum jetzigen Zeitpunkt anmeldet, muss also ein eigenes Akkordeon mitbringen.

 

Jan Budweis, Diatonisches Akkordeon Kurs, Spielkurs Torgau

mit Jan Budweis (D)

Benoit Vignaud, Diatonisches Akkordeon Kurs, Anfängerkurs, Spielkurs, Torgau

mit Benoît Vignaud (F/D)

Diato - Mittleres Niveau

Unternehmt mit mir eine musikalische Reise in den Nordosten Brasiliens, denn von dort kommt Forró – eine mitreißende Tanzmusik die perfekt für unsere Instrumente ist und anhand derer Ihr sowohl Eure Technik als auch euer Rhythmusgefühl verbessern könnt. Zwei der wichtigsten Tanzrhythmen im Forro sind: Xote und Baião auf deren Basis wir die Melodien aufbauen und sogar einfache Improvisationen versuchen wollen. Alle Tipps, die ich Euch dabei zur Tongestaltung, zu Verzierungen, einem abwechslungsreichen Akkordspiel usw. gebe, könnt Ihr ohne weiteres auf Euer Repertoire aus der europäischen Tanzmusik übertragen. Und vielleicht bekommt ja sogar das eine oder andere Eurer Stück dadurch einen ganz neuen Groove. Damit jeder neue Inspirationen bekommt, werde ich versuchen, so individuell wie möglich auf die Eure Probleme einzugehen. Lasst uns die Sonne Brasiliens an die Elbe holen und Spaß haben.

 

Teilnehmer diese Kurses sollten das Diatonische Akkordeon schon relativ sicher beherrschen.
Die Instrumente müssen in G/C Stimmung sein (Bauart und Knopfbelegung kann variieren – das irische System ist jedoch nicht geeignet!)

 

Cedric Pierini, Diatonisches Akkordeon, Spielkurs Torgau, Kurs

mit Cédric Pierini (F)

Diato - Fortgeschrittenenkurs

Was das Diatonische Akkordeon so besonders macht, ist nicht nur sein spezieller, einfühlsamer Klang, sondern vor allem seine Vielseitigkeit – ob als Solo- oder als Begleitinstrument. In diesem Kurs wollen wir die gesamte Bandbreite des Akkordeons erkunden, eine Vielzahl neuer Klänge entdecken und dabei sogar herausfinden, wie man ganz bequem in eher „unbequemen“ Tonarten spielt. Dazu bringe ich Euch einigen traditionelle Tunes aus England, aber auch ein paar meiner eigenen Kompositionen bzw. Stücke von  Kollegen mit. Anhand dieser werden wir auch über stilbildende Verzierungen sprechen (wie, warum und wo sie beim Spielen einer Melodie verwenden werden) und ausprobieren, wie man mit einer fortgeschrittenen Balgführung Töne formen und phrasieren kann. Ich zeige Euch zudem Übungen, mit denen Ihr zu Hause effizient üben und Euer Spiel gezielt weiterentwickeln könnt.

 

Dieser Kurs ist ausschließlich für fortgeschrittene Spieler, die schon versiert Diatonisches Akkordeon spielen und die Kursinhalte schnell umsetzten können!
Das Diato sollte in G/C Stimmung sein mit möglichst 2,5 bis 3 Reihen und mindestens 12 Bässen.

Archie Moss, Moore Moss Rutter, Diatonisches Akkordeon, Kurs, Spielkurs, Torgau

mit Archie Churchill-Moss (England)

Special 2021, Spielkurs, Torgau, Gesang, Geige

Gesangskurs

Wie in den meisten Volkskulturen basiert auch die bretonische Musik auf dem Gesang. In der Bretagne findet Singen in den vielfältigsten Kontexten statt und ist kulturell, historisch und regional geprägt. Ihr werdet ganz unterschiedliche Lieder kennenlernen – Klagegesänge, Wanderlieder, Lieder als Begleitung der Arbeit usw. – und ich zeige Euch wie man diese stimmlich am besten zum Klingen bringt. Die beliebteste bretonische Liedform sind jedoch Tanzlieder. Wir werden uns insbesondere mit dem „Chant dans la ronde“, einer uralten aber immer noch lebendigen Tradition, die die unmittelbarste Verbindung zwischen Musik und Tanz herstellt, indem man im Kreis singend tanzt bzw. tanzend singt, beschäftigen.
Das Repertoire ist hauptsächlich französischsprachig, wir werden aber auch einen kleinen Ausflug in die bretonische Sprache machen. Die Texte sind alle ganz einfach gehalten, so dass Ihr Euch in Bezug auf die Sprache keine Gedanken machen müsst. Unser Hauptziel ist es vor allem Spaß beim Singen zu haben, ob als Gruppe, im Duo oder allein.

 

Bringt zum Kurs bitte Schreibzeug und etwas zum Aufnehmen mit.

Maude Madec, Gesangskurs, Bretagne, Spielkurs Torgau, Bombarde

mit Maude Medec (Bretagne)

Geigenkurs

Dieser Kurs soll ein Laboratorium sein, in dem Ihr Euer Instrument ohne Vorurteile erforscht. Ziel ist es, das Vertrauen in die Geige, aber vor allem auch in Euer eigenes Spiel zu stärken. Dazu werden wir melodische, harmonische Aspekte und Effektmöglichkeiten ausloten. Neben der allgemeinen Technik (Tonbildung, Bogentechnik), werden wir an Stücken aus an traditionellen Stücken aus England und an neuen Kompositionen aus dem englischen Folk arbeiten. Das Repertoire werden wir nach verschiedenen Gesichtspunkten bearbeiten: Technik (Fingersätze, Bögen), Interpretation (Verzierungen, Phrasierungen) und schließlich Arrangement (2. Stimme, Improvisation, Begleitung). Aber vor allem geht es natürlich um den Spaß am Musizieren!

 

Der Workshop richtet sich an Leute, die bereits Geige spielen (also keine Anfänger mehr sind). Wir werden viel nach gehör arbeiten, ich bringe aber auf jeden Fall auch Noten mit.  Bitte bringt unbedingt ein Aufnahmegerät mit.

 

Tom Moore, fiddle, geige, violine, Geigenkurs, Spielkurs, Torgau

mit Tom Moore (England)

Ensemblekurs, Folk, Spielkurs Torgau

Ensemblekurs

Ensemblekurse sind eine einzigartige und spannende Erfahrung: Unterschiedlichste Menschen, Instrumente und Klangfarben treffen quasi zufällig aufeinander, und nach und nach wird aus einem anfänglichen Nebeneinander ein Miteinander. Anhand von Melodien, die vornehmlich aus Zentralfrankreich und aus dem Repertoire von Auvergnatus stammen, werden wir zunächst die Form und Struktur der Stücke näher betrachten. Darauf aufbauend entwickeln wir dann unterschiedliche Stimmen und Harmonien. Da wir Tanzmusik machen, spielt der Rhythmus natürlich auch immer eine tragende Rolle. Musizieren in einer Gruppe, ist weit mehr als die Summe ihrer Teile, und so geht es neben der Arbeit an den Arrangements natürlich auch um das aufeinander Hören, das Zusammenspiel, den Klang, aber auch das Ein- und Aussetzten und den Groove, vor allem in Bezug auf den Tanz. Viele Aspekte dieses Ensemblekurses könnt Ihr später ohne Weiteres auf das Zusammenspiel in der eigenen Band oder einem zukünftigen musikalischen Projekt übertragen werden. Lass uns einfach Spaß beim Musik machen haben!

 

Der Ensemblekurs ist offen für jegliche Instrumente und auch für Leute aus anderen musikalischen Genres, die etwas Neues entdecken wollen.
Jeder sollte seine Instrumente einigermaßen sicher beherrschen, insofern ist der Kurs nicht für Anfänger geeignet.
Bitte gebt bei der Anmeldung an, mit welchen Instrumenten Ihr kommt (evtl. auch Tonart, Spielerfahrung usw.). Ein Aufnahmegerät und etwas zum Schreiben sind in der Regel auch ganz praktisch.

 

Laurence Dupré, Geige, Ensemblekurs, Spielkurs, Torgau

mit Laurence Dupré (Frankreich)

Thomas Restoin, Akkordeon, Ensemblekurs, Auvergnatus, TTC, Spielkurs Torgau

mit Thomas Restoin (Frankreich)

error: Content is protected !!